19.9.21
12.5.22
Navigation
Liegende
Joachim Sauter

Liegende

2020

Die kenianische Künstlerin Zihan Kassam hat mir mal ins Poesiealbumgeschrieben, das – genau  genommen - ein Faltblatt über mein Skulpturen-Projekt in Afrika war: Die Beschäftigung mit der menschlichen Form kommt nicht allein aus seiner Begeisterung für das Körperliche an sich, sondern ist auch eine Erforschung der condition humaine. Sauter findet seine Inspiration im alltäglichen Leben und seine Kunst hat oftmals einen politischen Unterton.
Das beschreibt im Wesentlichen die Gründe, warum ich mich mit der Herstellung von Figuren beschäftige. Mich lediglich an Formen des Menschen zu berauschen ist mir zu wenig, ich kann mir den Menschen ohne die Zwänge in denen er lebt nicht denken.

Mein David und die Liegende sind ziemlich verschieden und haben doch diese Gemeinsamkeit. Es ist die Widerständigkeit, sich der Zwänge zu erwehren und die Freiheit, sich darüber hinwegzusetzen.

Joachim Sauter, 2020

Website des Künstlers

Die anderen Werke des Jahres.
Joachim Sauter
Jörg Siegele
Konrad Wallmeier
Sabine Felder
Ralf Weber
Jan Blaß
Sandra Simone Schmidt
Sandra Simone Schmidt
Ami Amian
Matthias Dämpfle